Positionen

Positionspapiere

Anhand der Positionspapiere erfährst du, welche Positionen die LAG Bayern zu diversen bildungspolitischen Entwicklungen in den letzten Jahren bezogen hat.

Freiräume schaffen – Ehrenamt anerkennen

Ehrenamtliches Engagement ist die Grundlage unserer Arbeit in den Jugendverbänden und eine wichtige Stütze in der Gesellschaft. Doch durch die zeitliche Verdichtung der letzten Jahre in Schule, Studium und Ausbildung wird es für junge Menschen zunehmend schwieriger sich ehrenamtlich zu engagieren. Wir fordern, dass in Schule, Studium und Beruf Freiräume geschaffen werden für ehrenamtliches Engagement und dieses auch formal besser anerkannt wird.

» mehr dazu [pdf]

Studienbeitragsstipendien für die Bayerische Jugendarbeit!

Studienbeiträge sind eine große Belastung für die Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit. Dieses Papier formuliert Forderungen, was getan werden muss, um das Ehrenamt nicht weiter durch Studienbeiträge zu gefährden.

» mehr dazu [pdf]

Kooperationen von Jugendverbandsarbeit und Schule
bedarfsgerecht finanzieren!

Die bayerischen Schulen werden seit einigen Jahren grundlegend umgestaltet und ein Ende dieses Prozesses ist im Moment noch nicht absehbar. Für uns als Jugendverbände relevante Kernpunkte dabei sind die bereits erfolgte Umstellung des Gymnasiums vom neunstufigen Gymnasium (G9) zum achtstufigen Gymnasium (G8) sowie die zunehmenden Angebote von Ganztagsbetreuung und Ganztagsschulen insbesondere auch durch weiterführende Schulen.

» mehr dazu [pdf]

Für eine neue Feedbackkultur an Schulen!

Schule ist Lern- und Lebensraum. Diese Feststellung hat sich inzwischen breit durchgesetzt. Als katholische Schüler(innen)verbände präzisieren wir: Schule ist ein Ort, an dem Schüler(innen) und Lehrer(innen) gemeinsam und partnerschaftlich lernen und leben. Bei aller Partnerschaftlichkeit bleiben unterschiedliche Positionen, Konflikte und Interessen dabei natürlich nicht aus.

» mehr dazu [pdf]

G8 – Versetzung auf Probe bewilligt!

Die katholischen SchülerInnenverbände J-GCL und KSJ erleben das 8-jährige Gymnasium durch ihre Mitglieder hautnah – und wollen den demnächst anstehenden Notenschluss nutzen, die Versetzungschancen und Lernrückstände des G8 am Ende seines ersten Schuljahres zu bewerten. Dabei wollen wir uns nicht in globalen Bewertungsversuchen verirren, dies wurde von unterschiedlichen Seiten hinlänglich getan – wir möchten unser Augenmerk vielmehr auf die Entwicklungschancen und –notwendigkeiten des G8 legen.

» mehr dazu [pdf]

Stellungnahme Studiengebühren

Die katholischen Schülerinnen- und Schülerverbände J-GCL und KSJ blicken mit großer Sorge auf das angestrebte Vergabeprocedere für die Befreiung von Studiengebühren durch die bayerischen Universitäten für ehrenamtlich Engagierte.

» mehr dazu [pdf]

Pressemitteilung

Global lernen – lokal zur Schule gehen

München, 28. September 2007. – Auch die bayerischen Schulen müssen einen Beitrag leisten, Kindern und Jugendlichen die Chancen und Risiken der Globalisierung zu vermitteln. Die Beschäftigung mit den Themen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ist essentiell, damit sich Schülerinnen und Schüler in einer immer komplexeren Welt orientieren können. Auf diesen Grundlagen fordert die Landesleitung der katholischen Schüler/innenverbände

» mehr dazu [pdf]

Die Kommentare wurden geschlossen